Aktiv für guten Nachwuchs im Handwerk

Auf der Suche nach hoch motivierten Nachwuchsfachkräften haben wir in diesem Jahr erstmals neue Wege beschritten und Berlins erstes Assessment Center für Dachdecker- und Zimmerer-Azubis ins Leben gerufen.

Als Ausbildungsbetrieb kümmern wir uns aktiv um eine umfassende und hochwertige Ausbildung neuer Fachkräfte. Neben der Dachdeckerei wollen wir den Bereich Zimmerei zunehmend ausbauen. Auch hier setzen wir auf eine hochwertige Ausbildung neuer Fachkräfte. Doch seit Jahren klagt das Handwerk über eine zunehmende Zahl an Ausbildungsabbrechern. Oftmals ist eine unzureichende oder fehlende berufliche Orientierungsphase schuld. Die Ausbildung wird abgebrochen, wenn sich die berufliche Praxis nicht mit den Vorstellungen der Berufseinsteiger deckt.

 

Vor diesem Hintergrund haben wir uns in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen und das erste Berliner Assessment Center für Dachdecker und Zimmerer-Azubis ins Leben gerufen. Unser Ziel war es, den Bewerbern auf unsere Ausbildungsplätze als Dachdecker und Zimmerer ein praxisnahes Bild von ihren Ausbildungsberufen zu geben. Sie sollten einen Eindruck davon bekommen, welche Tätigkeiten und Aufgabenbereiche zu ihrer dreijährigen Ausbildung gehören und welche Kompetenzen dabei besonders gefragt sind. Bei kleinen Aufgaben und Wettbewerben rund um das Zimmerer- und Dachdecker-Handwerk konnten sie uns zeigen, was in Ihnen steckt und für sich entscheiden, ob sich die berufliche Praxis mit den eigenen Vorstellungen deckt.

 

Rund 20 Bewerber nahmen unsere Einladung an und stellten sich der handwerklichen Praxis. An unterschiedlichen Stationen konnten sie sich ein Bild von der Vielseitigkeit des Dachdecker- und Zimmerhandwerks machen und die eigenen praktischen Fertigkeiten testen. Wertvolle Tipps erhielten sie dabei von den Mitarbeitern, die die einzelnen Stationen betreuten. 

 

Neben der Bearbeitung von Schiefer und Blechen konnten die Bewerber verschiedene Befestigungstechniken erproben. Auch komplexere Aufgaben wie die Konstruktion eines Dachstuhldetails sowie der fachgerechte Auf- und Abbau eines Baugerüsts waren zu bewältigen. Dabei konnten die angehenden Lehrlinge ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen, die im beruflichen Alltag auf dem Bau besonders wichtig ist. Im persönlichen Gespräch konnten die Bewerber zudem ihre ganz individuellen Motive für die Berufswahl erläutern.

 

Beim mittäglichen Grillen genossen die Teilnehmer des Azubi-Tags auch die familiäre Betriebsatmosphäre. Einige nutzten die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch mit unseren derzeitigen Azubis über deren Erfahrungen in der Ausbildung und in unserem Betrieb. 

 

Am Ende fühlten sich die meisten Teilnehmer in ihrem Berufswunsch bestätigt. Viele beteuerten, dass sie am liebsten sofort bei Firma Viellechner anfangen würden. Angesichts der durchweg sympathischen und engagierten Bewerber fiel es uns am Ende des Tages doch sehr schwer, eine Auswahl treffen zu müssen. Da sich auch andere Ausbilder für unser Konzept des Assessment-Centers interessierten und persönlich bei unserem Azubi-Tag vorbeischauten, konnten aber auch einige abgelehnte Bewerber erfolgreich an andere Ausbildungsbetriebe weitervermittelt werden. Und auch die Teilnehmer, die im Zuge des Assessment-Centers noch keine Ausbildungsstelle bekommen haben, werden von uns bei der Lehrstellensuche unterstützt. Mit ihrem Einverständnis leiten wir ihre Bewerbungsunterlagen an die Dachdecker-Innung oder das Berufsförderungswerk der BG Bau weiter, wo man sich um die erfolgreiche Weitervermittlung an andere Ausbildungsbetriebe bemüht.

 

Die vielen begeisterten Rückmeldungen der Teilnehmer unseres Auszubildenden-Tags haben uns gezeigt, dass sich Aufwand und Mühe wirklich gelohnt haben.

 

„… Der Lehrlingstag hat mir sehr gut gefallen und hat mich in meiner Berufswahl bestätigt… nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe.“

 

„… ich habe einen schönen Tag bei Ihnen verbracht und bedanke mich hierfür.“ 

 

„… Vielen herzlichen Dank für diese Unterstützung.“

 

„… Dass Sie mir trotz Absage, dennoch unter die Arme greifen würden, spricht für Sie. Ich bin begeistert und bedanke mich nochmals für das nette Angebot.“

 

 

» In unserer Galerie finden Sie weitere Bilder von unserem Auszubildendentag